Sie sind hier

Zoo-Park-Erfurt

Gespeichert von Frank am/um 16. August 2011 - 16:12

Zoo - Park - Erfurt

Afrikanische Löwin - Erfurter Zoopark

Berberaffen - Zoo Erfurt

Der Ausflug zum Erfurter Zoo ist für die ganze Familie interessant und spannend. Von Neustadt im Harz fahren Sie 83 Kilometer über Nordhausen, Sondershausen und Elxleben in ca. 1 Stunde und 24 Minuten Fahrtzeit. Der Erfurte Zoo ist mit seinem 62,6 ha großen Areal groß genug, daß jeder erholungssuchende Mensch sein Lieblingstier im Erfurter Zoo entdecken kann. Die kleinen und großen rosafarbenen Flamingos begrüßen die Gäste gleich am Eingang. Die Löwensavanne kann man gleich darauf erkunden. Hier gibt es im Innen- und Außengehege afrikanische Löwen, Löffelhunde, Klippenschliefer, Kapp-Borstenhörnchen und die lustigen Erdmännchen.

Breitmaulnashorn - Zoopark Erfurt

Erdmännchen - Zoopark Erfurt

Mit einer große Voliere mit Rosenkakadus empfängt das Kangarooland seine Besucher des Erfurter Zoo`s. Auf dem ehemaligen Gelände der Schafkoppeln - einer begehbaren Anlage- erleben die Besucher die Bennetkangurus. Sehenswert sind ebenso die Riesenkangarus und Emus. Viel Spaß machen den Großen und Kleinen die Berberaffen. Der Berberaffenberg hat eine Fläche von 1 Hektar und kann von den Besuchern frei begangen werden. Die kleinen Berberaffen und die Magots überstehen auch harte Winter bis unter  -20 Grad im Erfurter Zoo. Auch eine große Pferdekoppel finden die Liebhaber hier. Die Tiere werden artgerecht gehalten und 6 Reitponnystuten warten auf ihre Reiter. Wer weiß, welche Tiere auf dem Bauernhof leben? Auf dem Schaubauernhof findet man Meerschweinchen, Gänse, Pferde und unterschiedliche Haus- und Nutztiere. Im geschützten Landschaftsgebiet, dem roten Berg, ca 14,5 Hektar groß, findet sich Halbtrockenrasen und 31 Tierarten, die auf der Roten Liste stehen. Die Bison haben eine 1 Hektar große Anlage in Besitz. Sie sind nur in gebührendem Abstand zu besichtigen.

Schopfkaraka - Zoopark Erfurt

Die Dammhirsche stammen aus Kleinasien. Erst die Römer brachten Sie nach Europa. Die männlichen Dammhirsche besitzen ein großes Schaufelgeweih mit dem sie sich verteidigen und dem Gegner Angst einjagen. Für die kleinen Zoobesucher  ist wohl das wichtigste das Streichelgehege des Erfurter Zoo. Die Tiere dürfen auch gefüttert werden. Der Eisvogel "Der lachende Hans" gibt ähnliche Geräusche wie - das Lachen- und animiert zum mitlachen. Im Giraffenhaus des Erfurter Zoo lebt die Giraffe Gunda mit Ihrem Partner Lengai. Für Jung und Alt sind auch die Minischweine, Stachelschweine, Feuerwiesel und Papageien bewundernswert. Die Spornschildkröten kommen aus der Sahelzone Afrikas und werden bis 100 Kilogramm schwer. Sie haben ihren Namen wegen der harten Hornstachel an den Hinterbeinen. Der Erfurter Zoo hat auch ein Nashornhaus. Hier lebt eine 5-köpfige Breitmaulnashornfamilie. Das Elefantenhaus im Erfurter Zoo beherbert Afrikanische Elefanten aber auch Reptilien, Amphibien und Kleinsauger. Die lustigen und farbenfrohen Gebirgsloris haben eine Pinselzunge, die sie benötigen, um flüssige Nahrung aufzunehmen. In der Gepardenalage im Erfurter Zoo erleben sie eine elegante Katze, aber auch das schnellste Säugetier der Welt.

Steppenadler - Zoopark Erfurt

Wer noch nicht genug gesehen hat, kann auch an Schaufütterungen teilnehmen oder einen Tag mithelfen bei der Pflege der Tiere. Auch Kindergeburtstage können hier im Erfurter Zoo gefeiert werden!

 

 

Webseite des Thüringer Zoopark Erfurt