Sie sind hier

Niedersachswerfen

Gespeichert von Frank am/um 9. September 2011 - 11:31

Niedersachswerfen am Harz

Niedersachswerfen befindet sich ca. 5 Kilometer von Neustadt am Harz entfernt. Es liegt im Süden des Harzes, direkt zwischen Ilfeld und Nordhausen. Eingang in die geschichtlichen Aufzeichnungen hatte Niedersachswerfen im Jahre 1208. Bereits seit dem Mittelalter lag der Ort günstig an einer alten Handelsstraße.  Die Bewohner lebten hauptsächlich vom Bergbau. Bis heute werden Kalk und Gips abgebaut. Interessant ist für die Wanderer die wunderschöne Gipskarstlandschaft mit einem Naturschutzgebiet am Mühlberg in Niedersachswerfen. Wanderungen durch den Gipskarst führen auch zur Ruine Ebersburg oder zur Nordhäuser Talsperre. Schon von weitem fällt dem Besucher oder Durchreisendem von Niedersachswerfen die schöne St.-Johannes - Kirche auf. Am 12. Dezember 1869 wurde die im neugotischen Stil errichtete Kirche nach nur zwei Jahren Bauzeit eingeweiht. Eine Haltestelle der Harzquerbahn bietet die perfekte Verkehrsanbindung. Sie ist die Basis für den Fremdenverkehr und bietet die Möglichkeit zu Ausflügen auf den Brockengipfel oder direkt bis nach Wernigerode. Im zweiten Weltkrieg wurde südlich von Niedersachswerfen das Konzentrationslager Dora-Mittelbau angelegt. Zwangsarbeiter aus verschiedenen Ländern  mussten hier Waffen produzieren, viele starben. Heute kann man das Lager täglich besichtigen und man erhält wichtige Einblicke in die grausame Geschichte.

Niedersachswerfen ist heutzutage ein wichtiger Standort für die Ausbildung Jugendlicher und Erwachsener. Die Bundesfachschule Kälte - Klima - Technik in Niedersachswerfen bietet Ausbildungen zum Meister, Techniker oder führt Seminare Management, Kommunikation und verschiedene Verordnungen. Sie ist nationaler und internationaler Schulungsanbieter der Klimatechnik. In der Bundesfachschule für Kälte - Klima - Technik in Niedersachswerfen stehen Praxisorientierung und hohe Qualität in erster Stelle. Die Ausbildungsinhalte werden ständig aktualisiert. Ein Consulting - Team der Bundesfachschule unterstützt Firmen bei der Kälte- und Klimatechnik. Am 17.08.2011 wurde der Grundstein in der Steinstraße 19 in Niedersachswerfen für einen Neubau der Bundesfachschule Kälte - Klima - Technik gelegt. Der Gebäudekomplex wird auf einem 20.000 Quadratmeter großen Grundstück stehen und besteht aus drei Baukörpern. Ende 2012 sollen alle Arbeiten für die neue Bundesfachschule Kälte - Klima - Technik fertig werden.