Sie sind hier

Burgen und Schlösser

Gespeichert von Frank am/um 14. Juli 2011 - 18:29

Schlösser und Burgen im Harz und weiterer Umgebung

Burg Falkenstein,  Burg Lohra, Burg Regenstein, Burgruine Hohnstein, Ebersburg,  Funkenburg Westgreussen, Kyffhäuser- Denkmal, Reichsburg Kyffhausen
Schloss Blankenburg, Schloss Quedlinburg, Schloss Sonderhausen, Schloss Wernigerode, Stolberger Schloss, Wartburg


Oberburg, Burgruine Hohnstein

 Burg Falkenstein Harz

Burgen sind in ihrer Bedeutung bewohnbare Wehrbauten aus der menschlichen Frühgeschichte bis zum Mittelalter. In dieser Zeit entstanden in Europa eine Vielzahl solcher Wehrbauten. Unterscheiden kann man diese Anlagen in Reichsburgen und Landesburgen, die sich in der damaligen Herrschaftsstruktur einfügten. Im frühen Mittelalter bestanden die Burgen aus Holzbauten mit diesen umgebenden Erdwällen. Sie wurden erst ab dem 11. -12. Jahrhundert von massiv aus Stein gebauten Burganlagen ersetzt.

Quedlinburg, Schlossmuseum 

Die Begriffe Schloss und Burg hatten ursprünglich eine ähnliche Bedeutung. Der Bedeutung nach ein Gebäude, das zur Sicherheit diente oder im übertragenen Sinn aber dann auch ein Gebäude, in dem man sich zur Verteidigung einschließen konnte. Heute wird der Begriff der Burg zumeist auf mittelalterliche Wehranlagen angewandt, während das Schloss in der Regel ein unbefestigtes Wohngebäude in adligem Besitz beschreibt. Eine klare Abgrenzung von Schloss und Burg ist aber in der Regel nicht zu finden.

Schloss Wernigerode 

Einige Burgen und Schlösser sind hier aufgelistet und mit Text und Bild beschrieben. Wir bemühen uns um Vollständigkeit und arbeiten daran, können aber dennoch diese nicht garantieren.