Sie sind hier

Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten rund um den Harz

Gespeichert von Frank am/um 13. Juli 2010 - 16:09

Ausflugs und Freizeitmöglichkeiten des Harzes

Breite Strasse in Wernigerode 

 Seilbahn von Thale zum Hexentanzplatz

Liebe Gäste,

nehmen Sie sich Zeit zum Erforschen des Harzes. Genießen Sie die zauberhaften harzer Ortschaften und Städte mit ihren Fachwerhäusern, Schlösser und Burgen. Erleben Sie die romantischen Täler und wandern, radeln oder schweben Sie zu den touristischen Highlights des Harzes. Lange Zeit unvergessen gehört der Harz zu den beliebtesten Naherholungsgebieten. Hier ist der Brocken mit seiner Höhe von 1142 Metern das bekannteste Ziel. Weit kann man den Blick über ein überwältigendes Panorama schweifen lassen. Die Bode schlängelt sich mit ihrem klaren Wasser durch den Harz. Zu den bekanntesten Städten gehört unter anderem Wernigerode. Schon von weitem erkennt man das einzigartige Schloss Wernigerode. Die wunderschöne Altstadt steht unter Denkmalschutz. Sehenswert ist auch der Luftkurort Goslar. Jahrhunderte war die "Kaiserpfalz" Regierungssitz. Von hier hat man einen phantastischen Blick über die Altstadt von Goslar im Harz. Türme von fünf großen Pfarrkirchen, die jede ihre eigene Geschichte erzählen, können besichtigt werden. Deutschlands größtes Flächendenkmal und Welterbestätte der UNESCO ist die Stadt Quedlinburg. Fast unverändert überstanden die Altstadt und die alles überragende  Stiftskirche jahrhunderte Weltgeschichte. Sie werden ständig mit großen Aufwand restauriert. Um den Marktplatz von Quedlinburg im Harz reihen sich viele Cafe`s. Das dreiflügeliger Renaissanceschloss stammt aus dem 16./17. Jahrhundert. Einen Einblick in die adlige Wohnkultur kann man hier  bekommen. Dokumente und Schaubilder zeigen die Besiedlung der Region bis zum Mittelalter.

Schloss Sondershausen 

Auch die Wanderfreunde haben die schöne Landschaft des Harzes für sich entdeckt. Durch traumhafte Wälder oder bunte Wiesen führen interessante Wanderwege durch das Gebirge. Manch einer möchte lieber mit der Harzer Schmalspurbahn durch die sagenhafte Landschaft bequem zu den herausragenden Höhepunkten des Harzes reisen. Sie ist die Attraktion auf Rädern und besticht durch die Ingenieurstechnik der letzten 112 Jahre. Über ein 140 Kilometer langes Streckennetz verfügt die Harzer Schmalspurbahn mit der Harzquer-, der Selketal- und der Brockenbahn. Ein schöner Ausflug führt nach Thale im Harz. Hier muss man unbedingt  den Hexentanzplatz besuchen. Auf einem 451 Meter hohen Felsen haben hier die Hexen ihre Treffen abgehalten und feiern in der Nacht zum 1.Mai ihr jährliches Fest - die Walpurgisnacht. Dank einer Seilbahn brauchen alle Gäste keinen Hexenbesen mehr.

Roseburg, Putten und Skulpturen 

Das Sport- und Freizeitprogramm im Harz ist abwechslungsreich. Man kann sich in einem der vielen Luftkurorte erholen, in sauberen Seen und Schwimmbädern baden oder Tennis spielen. Je nach Lust und Laune kann man Angeln, Golf spielen und Rad fahren. Für Wintersportfreunde gibt es kilometerlang gespurte Loipen, Abfahrtski und Rodelbahnen. Auf zugefrorenen Bergseen kann man Schlittschuhfahren oder in klarer Bergluft durch tiefverschneite Tannenwälder stapfen.

Harzer Schmalspurbahnen, Ausfahrt Wernigerode 

Und wer neben dem Harz auch einmal das Meer erkunden möchte, den empfehlen wir ein Hotel auf Usedom an der Ostsee